Alligatoah: Rotwein und Schlaftabletten III

„Deine Freundin ist die einzige Person, die mit mir fickt und überlebt“

Alligatoah als Fan/Stan mit Sturmhaube und Polizisten

Er ist ein Terrorist. Es ist noch nicht vorbei. Der Terrorist kommt mit Album Nummer 3. Schlaftabletten & Rotwein III heißt das neue Album von Alligatoah. Hat ein bisschen ’n Bart, weil schon seit 25. Februar 2011 draußen, aber auch jetzt im November noch ein Ohrgenuss. Vielleicht was für Deine Neffen zu Weihnachten? Kinder-Win: hat definitiv auch etwas von den Jonas Brothers. ‚S gibt Tracks, die einen nachdenken lassen aber auch einfach doof mitgelallt werden können:

„Sie denkt sie wäre frei,
wenn sie Freier besteigt.
Aber du wirst ja auch nicht flyer,
wenn Du Flyer verteilst.“

Das Video „Meine Band“ beschreibt ein laufend diskutiertes Thema: Kommerz und musikalische Weiterentwicklung. JEDER, der mehr als 3 Jahre Musik hört, kennt das Phänomen, dass sich Lieblingskünstler soundtechnisch verändern. Ich weiß noch, als ich nach Cypress Hill Album 3 plötzlich vor dem 4. Album stand; Vorhören im Saturn oder Mediamarkt oder scheiß drauf irgendwo. Warum waren da so komische Rocksongs drauf? Naja, ein paar geile Teile waren dabei. Gekauft. Aber dann gab es Skull & Bones. Inzwischen kann ich den Mist nicht mehr hören. Alligatoah nimmt diese eigentlich übliche Entwicklung selbst gar nicht auf die Schippe, sondern eher das Verhalten der Fans. Ich find’s ok, das zu thematisieren, obwohl ich selbst in einigen Fällen ebenso denke, wie der Klischeecharakter aus dem Song. Mensch Alligatoah, warum hast Du Kaliba 69 erlaubt, so’n Soundteppich zu knüpfen. Gar nicht mehr wie früher! Endschwul!

„Wo hast du diesen alten Witz aufgegriffen?
Das ist wie deine Bitch:
Das lass ich NICHT auf mir sitzen!“

Alligatoah Album Rotwein und Schlaftabletten 3 Album Cover Wie auch schon im oben verlinkten ersten Artikel von mir über Alligatoah und Kaliba 69 erwähnt, darf man immer noch nicht erwarten, dass alles perfekt klingt. Zu schnell, zu schnell aufgenommen, zu schnell rausgebracht. Ein bisschen mehr Space-Odyssey-2001-Außenreparatur-Szenen-Ruhe hätte gut getan. Juunge, lass mal nen Produzenten drüberhören, den Du gut findest, damit der das saubere Abmischen mit Dir bespricht. (Bitte nicht bei mir anfragen – ich hab davon nur SO viel Ahnung, dass es zum Meckern reicht, wenn Vocals und Instrumentals sich gegenseitig kannibalisieren. Ich hab nix gegen Rap, Beats oder Melodie, ich kritisier nur die technische Qualität der Aufnahmen an sich.

Habe übrigens das Album über den rappers.in Shop gekauft, weil es da die Special Edition mit Sturmmaske gibt. Zusätzlich bekommt man das Album als Download zur Verfügung gestellt. Das heißt, ich kann es hören, bevor der Tonträger (CD) bei mir bzw meiner Packstation ankommt. (Dazu passender Hörtipp: Track #9, „Postmodern“) Der Preis beläuft sich auf ca 15 Euro. Da ist Amazon mit seinen 14,99 nur marginal günstiger. Der Vorteil bei Amzn ist, dass man Gutscheine und Wunschzettel einsetzen kann, um das Album gar nicht aus eigener Tasche bezahlen zu müssen. Egal. Trotzdem: AMZN, Ihr könntet schonmal für jede bestellte CD auch den MP3 Download freigeben. 264 Bit oder wenigsten 192 sollten alle User zufrieden stellen.

Tracklist: 19 Songs

  1. Komm hau ab (Intro)
  2. Unten ohne feat. Shneezin 257
  3. Trippersong feat. Paff-Meisi
  4. Namen machen
  5. Es regnet kaum
  6. Terrorist im Flugzeug
  7. Unvergleichlich
  8. Kunst des Bitens Reloaded
  9. Postmodern
  10. Badewanne feat. Dima Richman
  11. Abgestochen
  12. Terrorist im Theater
  13. Faszination Bier
  14. Spass
  15. Schwamm drüber
  16. Geschäftsmann feat. Jamal
  17. Trostpreis feat. Pimpulsiv
  18. Terrorist im Fernsehen
  19. Meine Band

Kurzreview zum Album

AlligatoahDer erste Rapper im Game, dem die Hose nicht rutscht – weil er keine trägt. Es gibt spitting, doubletime, brutale Punchlines und Immitationen bekannter deutscher Rapper wie Kollegah, Kaas, Snagga, und wem das nicht reicht, der bekommt geile Features wie Pimpulsiv! Rotwein & Schlaftabletten Part 3 setzt aber ebenfalls mit der Tradition fort, dass Beats und Raps an klassische Nerdcore Tracks erinnern, aber nicht wirklich welche sind. Klar, als Ausnahme gilt „Namen machen“ und auch in anderen Liedtexten kommen immer wieder Vergleiche vor, die vor allem Vielsurfer instantly zum Schmunzeln bringen. Mir persönlich gefällt, dass auch die Battletracks oder die witzigen Nonsensetexte von Chiptunes und Synthymelodien untermalt werden. DJ Deagle hat ganze Arbeit geleistet und Klangteppiche abgeliefert, die verspielt klingen, wenn sie verspielt klingen dürfen aber ruff und klar voranmarschieren, wenn sie den Text nicht übertönen sollen. Gerade wer die älteren Alligatoah Sachen kennt, weiß, dass das nicht immer so ganz geklappt hat.

Vermisst Ihr einen Terroristentrack? Der Terrorist ist back! Er kämpft im Flugzeug, im Theater und im Fernsehen gegen die Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen. Hurray!

„Ich wurde über 500 Mal angeschossen.
Sie trafen nie den Musikantenknochen.“

Fazit

Alligatoah hat sich mit seinem 7. Album Rotwein und Schlaftabletten III schon wieder verbessert. Die Raps kommen immer treffsicher auf die Beats, auch wenn er – was er gerne tut – mitten in der Strophe austickt und aggressiv wird. Mir gefällt, dass das neueste Album auch sauberer abgemischt ist. Lyrisch rockt das Album schon wieder derbe. Die Vergleiche sind kreativ und manchmal so geil, dass man nochmal zurückspult. Einige Zeilen kommen durchgeknallt wie ne GGG-Darstellerin. Wenn Du also magst, hör’s vor oder hol Dir freebies auf seiner Website.

Related Posts with Thumbnails

About Tunefish

Ich bin einfach zu beschreiben: Ich bin einfach zu beneiden.