Kool Savas: Aura vorbestellen

Kool Savas umgeben von roter Aura King Kool Savas Fans ticken aus, wie ’ne Armbanduhr mit schwacher Batterie. Das Veröffentlichungsdatum von Kool Savas‘ neuem Album „AURA“ wurde bekannt gegeben. Das Album erscheint am 11. November 2011, also 11.11.11! Die Tracklist ist bei Amazon noch nicht vorhörbar, aber man kann den Tonträger bereits vorbestellen: Hier geht’s zur Alben-Vorbestellung bei Amazon und hier zur Special Limited Edition mit T-Shirt. Die Tracklists beider Versionen sind mit ihren 12 Liedern identisch. Weiter unten habe ich Euch die offizielle Tracklist vom CD-Album aufgeschrieben. Vorhören geht wie gesagt noch nicht, aber dafür gibt es ja den Trailer auf EssahTV. Wer den ersten Trailer verpasst hat, der kann jetzt gleich den neuen, aktuelleren ansehen, direkt hier oder bei Youtube:

Ich finde, das Video ist nichts Besonderes und hat sinnfreie Elemente. Warum krabbeln Leguane und Vogelspinnen über den MPC? Gehören die Tiere Kool Savas? Textlich find ich’s auch schwach. SAV wirft ein paar Begriffe in den Raum, die an seine Westberlin Maskulin Zeit oder auch die brutale Phase bei MOR erinnern, aber nach den ersten paar Zeilen „kommt lange nix mehr“. Die Vergleiche rocken einfach nicht so wie wir’s von früher gewohnt sind. Dafür knallt der Beat. Hat auch paar coole voice samples, u.a. von Methodman. MC wird sich das Teil eh holen, also höre ich bei ihm rein, bevor ich es vielleicht kaufe. Das wäre dann mein erstes Savas Album seit – naja, es wäre mein erstes Kool Savas Soloalbum überhaupt. Bis zum Erscheinungstermin am 11.11.2011 ist’s zwar nur noch ein Pflastersteinwurf, aber wer schon Speichelseen in der Mundhöhle staut, der findet bei Playmuzikk einen Prelistening Bericht. Doch auch Julia durfte das LMS Remake nicht hören. Hier die Album Titelliste:

Aura Tracklist

  1. Interlude
  2. Intro / der letzte meiner Gattung
  3. Und dann kam Essah
  4. Aura
  5. Nie mehr gehn
  6. Nichts bleibt mehr feat. Scala Chor
  7. Optimale Nutzung unserer Ressourcen
  8. Die Stimme
  9. Stampf
  10. King of Rap / Ein Wunder
  11. Echo feat. Olli Banjo
  12. LMS 2012 präsentiert von Xavier Naidoo & Kool Savas

Kool Savas - AURA Logo

OR, Optik Records ist jedenfalls noch nicht tot, wie ich eigentlich angenommen hatte. Ich habe das ganze seit den geilen Teilen wie „Till up Joe“, Freunde der Sonne und den Sachen mit Eko Fresh (z.B. „Deutschlands 1“) nicht mehr verfolgt. Amar und Ercandize und wie die alle heißen.. die haben so schlaffe lyrics.. da brennt es mehr, wenn ich nach 5 Weißbier unter die Bettdecke furze. Kein Plan, wer solche Alben und Lable Sampler kauft und wirklich zufrieden durchhören kann. Ich seh mich ja eigentlich als HardCore Fan, seit ich mit dem 56k Modem eine dreiviertel Stunde an „Schwule Rapper“ geladen hatte, und es hörte, ohne zu wissen, was ich da gerade in den damals nicht allzu weiten Weiten des Internets gefunden habe.  Just weil ich in den letzten Wochen immer wieder YouTube heimsuche und massiv Taktloss und Savas Zeug pumpe, missfällt mir der qualitative Kontrast so sehr. Savas, wenn Du das hier liest: Hab Spaß beim Produzieren, aber such Dir dafür Künstler, die witziger sind. Mit dem Output der letzten 5 Jahre entertainst Du nur Leute, die’s nicht besser wissen. Wer wirklich was über optimale Nutzung der Ressourcen wissen will, der checkt die KRASSE Google Bildersuche zu den fuckin Terror Spinnen in Pakistan.

Ausschnitt aus dem Aura Video von Kool Savas, in dem er das Optik Records O macht

Related Posts with Thumbnails

About Tunefish

Ich bin einfach zu beschreiben: Ich bin einfach zu beneiden.

2 Comments

  1. Joe Genius da MC

    Man kann übrigens schon die erste Single, die auch den Albumtitel „AURA“ trägt, schon kaufen oder versuchen auf youtube zu finden und reinzuhören.

  2. Joe Genius da MC

    Optik Records ist ja eh schon zu. Und die ganzen Labelkollegen versuchen sich mehr oder minder erfolgreich ohne Essah durchzuschlagen.
    Jetzt erst mal abwarten wie sich Aura als reine Download Single ohne Video und ohne Promo so schlägt und dann mal kucken wie das Album so wird. Soll ja teilweise recht persönlich werden. Aber wenn es mehr solche Beats ala „Optimale Nutzung unserer Ressourcen“ gibt, dann wird das schon.