Pro Jects

Projects für den Pro. Eject drückt er? NO!

Es geht weiter, wie am Rummelplatz, die Arbeit ist ein Tummelplatz für Bienchen und Hummeln, Schlaue und Dumme, Aufrechte und Krumme. Also heute geschafft: nix – habe dem VicePresident vom International Franchising durch die Blume geemailt, dass er hier nix zu melden hat, und seine concerns about the country selector internal linking mal sowas von uninteressant sind, dass ich gespannt bin, was mit mir passiert. 🙂
Ich habe cojones, wo anderen Ihr Schlüsselbund hinverrutscht.

Volcano Man Project Gleich mache ich Mittag im Büro, dann gibt es eine super anstrengende (weil komplizierte) Einweisung in unser kompliziertes aber gutes BL Management Tool und dann ein Overview über Social Media (was hier soviel heißt, wie Facebook Fanpage und Twitter). Dann fährt die freundliche Französin fort und ich arbeite OnHold Kooperationen auf, bis die S-Bahn mich erfasst.

Am Montag hab ich Jahresgespräch, gleich in der Früh als erster vom gesamten Team. Da ist der Herr X bestimmt noch frisch. Herr XY wird nicht zugegen sein, aber das ist ganz gut, der is nämlich erkältet und ich will ihm vor meinem Urlaub nicht zu lange gegenübersitzen 🙂

Das Onlinemarketing will eine umfassende Einweisung in Twitter. Die muss geil werden, weil das OM nicht viel übrig hat, für mein Talent (Dazwischenpfuschen) und deshalb muss ich alle 4 Blondinen mit meiner Präsi auf einmal flachlegen. Gang Bang Meeting, nächste Woche Donnerstag.

Außerdem hab ich so blödes Verwaltungszeug: 10 Monate Paypal Buchungen auf „Ungereimtheiten a la Ó“ prüfen. Geilo, es ist der olivgrüne Stasistyle, den ich so gerne represente. 800 Euro hat er sich schon überwiesen und ich bin erst am Anfang der Timeline. Zusätzlich kommen nächste Woche mindestens ein Bewerbungsgespräch via Telefon auf mich zu, evtl noch echte Bewerber vor Ort am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

Und dann ist Urlaub und ich kann meine Möbel aufbauen, evtl Wände streichen und tapezieren. Ups, gerade werde ich trotz eines Energydrinks und eines Zwetschge Royal schrecklich müde. Ich glaub ich schneid mir mit den scharfkantigen Notizzetteln, die rund um meinen Monitor kleben und ihn wie eine 24″ Sonnenblume mit viel Text in der Mitte aussehen lassen, ein paarmal in die Fingergelenkrillen (geiles Wort), um durch das Brennen wieder wach zu werden. Alter Seebärentrick.

Schönen Dings, äh FREITAG und watch the volcano man

Related Posts with Thumbnails

About Tunefish

Ich bin einfach zu beschreiben: Ich bin einfach zu beneiden.